Wahlchaos im US-Repräsentantenhaus: McCarthy scheitert erneut

Stand: 04.01.2023 21:04 Uhr

Runde für Runde verliert er: Bei der Wahl zum Sprecher des US-Repräsentantenhauses scheiterte der Republikaner McCarthy auch heute an den Gegenstimmen aus den eigenen Reihen. Und noch ist kein Ende des Abstimmungsmarathons in Sicht.

Nach mehreren ergebnislosen Wahlgängen bei der Abstimmung über den mächtigsten Posten im US-amerikanischen Parlament hat das Repräsentantenhaus neue Anläufe gestartet, um einen Vorsitzenden zu bestimmen – aber auch diese brachten kein Ergebnis.

Rechte Hardliner blockieren

Der Republikaner Kevin McCarthy scheitert erneut am Widerstand der ultrakonservativen Mitglieder seiner eigenen Partei. Gestern – bei den ersten drei Wahlrunden – hatten sich McCarthys Kritiker hinter dem Republikaner Jim Jordan versammelt, der aber beteuerte, er habe keinerlei Interesse an dem Posten. Heute stimmten die Abgeordneten des rechten Flügels für den Republikaner Byron Donalds.

McCarthy schaffte damit auch in den heutigen Wahlrunden nicht die nötige Mehrheit von 218 Stimmen – obwohl die Republikaner gerade die Mehrheit im Repräsentantenhaus errungen haben. Der Grund für den Widerstand aus den eigenen Reihen: Viele rechte Abgeordneten aus dem Lager von Ex-Präsidenten Donald Trump lehnen McCarthy als zu moderat ab.

Die Republikaner haben jetzt mit 222 Sitzen die Mehrheit im US-Repräsentantenhaus. 218 Stimmen sind für eine Mehrheit bei der Wahl des “Speaker” nötig.

Trump stellt sich hinter McCarthy

Der gab McCarthy heute dennoch demonstrativ Schützenhilfe. “Es ist jetzt an der Zeit, dass alle unsere großartigen republikanischen Abgeordneten für Kevin stimmen, den Deal abschließen, den Sieg mitnehmen”, schrieb Trump in einem Beitrag auf seiner Medienplattform “Truth Social”.

“Verwandelt einen großartigen Triumph nicht in eine riesige und peinliche Niederlage. Es ist Zeit zu feiern, ihr verdient es. Kevin McCarthy wird einen guten Job machen und vielleicht sogar einen großartigen Job – wartet es nur ab”, schrieb Trump.

What is your reaction?

0
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly

You may also like

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *