Liveblog: ++ USA kündigen weitere Militärhilfen an ++

Liveblog

Stand: 20.01.2023 02:01 Uhr

Die USA wollen der Ukraine weitere Waffen im Umfang von 2,5 Milliarden Dollar liefern – darunter Panzer vom Typ Bradley. CIA-Direktor Burns hat in der vergangenen Woche offenbar Präsident Selenskyj getroffen.

02:01 Uhr

Konferenz in Ramstein berät weitere Unterstützung für die Ukraine

Verteidigungsminister und ranghohe Militärs aus zahlreichen Ländern beraten ab 10.00 Uhr auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz über die weitere Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russland. Im Mittelpunkt dürfte die mögliche Lieferung von Kampfpanzern an Kiew stehen. An dem Treffen nimmt auch der neue Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) teil.

01:04 Uhr

USA: Weitere Waffen im Wert von 2,5 Milliarden Dollar

Die Vereinigten Staaten kündigen ein neues Militärhilfspaket für die Ukraine im Wert von bis zu 2,5 Milliarden Dollar an. Wie das US-Verteidigungsministerium in einer Erklärung mitteilte, sollen unter anderem 59 Bradley-Kampffahrzeuge und 90 gepanzerte Mannschaftstransporter vom Typ Stryker an die Ukraine geliefert werden.

Das Land soll außerdem zusätzliche Munition für seine Raketenwerfer-Artilleriesysteme (HIMARS), acht Avenger-Luftabwehrsysteme, Zehntausende von Artilleriegranaten und etwa 2000 Panzerabwehrraketen erhalten. Insgesamt haben die USA der Ukraine seit dem Einmarsch Russlands im Februar vergangenen Jahres bereits mehr als 27,4 Milliarden Dollar an Sicherheitshilfen zugesagt.

01:04 Uhr

US-Beamter: CIA-Direktor war in Kiew

CIA-Direktor William Burns hat in der vergangenen Woche offenbar Kiew besucht, um sich mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj zu treffen. Ein US-Beamter, der anonym bleiben wollte, berichtete von dem Besuch.

Burns habe Washingtons “anhaltende Unterstützung für die Ukraine” im Krieg betont. Er soll auch ukrainische Geheimdienstmitarbeiter getroffen haben. Der CIA-Direktor hatte Selenskyj vor und seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine im vergangenen Februar wiederholt unterrichtet und dabei die Erkenntnisse der US-Geheimdienste über Moskaus Kriegspläne und -absichten weitergegeben.

01:04 Uhr

Selenskyj: “Wenn ihr ‘Leopard’-Panzer geben könnt, dann gebt sie”

Mit Unverständnis blickt der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj auf die zögerliche deutsche Haltung bei der Lieferung von Kampfpanzern: “Ihr seid doch erwachsene Leute. Sie können gerne noch sechs Monate lang so reden, aber bei uns sterben Menschen – jeden Tag”, sagte Selenskyj im Interview mit der ARD.

What is your reaction?

0
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly

You may also like

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *