Lauterbach besorgt über neue Coronavirus-Variante

Stand: 05.01.2023 07:44 Uhr

Eine neue Coronavirus-Variante bereitet Bundesgesundheitsminister Lauterbach Sorgen: Die Omikron-Mutation breitet sich in den USA rasant aus. Laut WHO ist sie die bislang ansteckendste Variante.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach blickt nach eigenen Angaben mit Sorge in Richtung USA: Eine neue Omikron-Subvariante mit dem Namen XBB.1.5 breitet sich im Nordosten der USA aus, immer mehr Infizierte müssen im Krankenhaus behandelt werden. “Wir überwachen, ob und wie stark XBB.1.5. in Deutschland auftritt”, schrieb der SPD-Politiker auf Twitter. “Hoffentlich kommen wir durch den Winter, bevor eine solche Variante sich auch bei uns ausbreiten kann.”

Laut einer Schätzung der US-Gesundheitsbehörde CDC hatte XBB.1.5 in der Woche vor dem Jahreswechsel rund 40,5 Prozent aller Neuansteckungen in den USA ausgemacht. Die Mutation wurde bisher in 29 Ländern nachgewiesen, vermehrt auch in Europa.

WHO: Omikron-Subvariante ist besonders ansteckend

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beobachtet die Ausbreitung der im Oktober entdeckten Variante, bei der es sich um die “ansteckendste Subvariante, die bislang entdeckt wurde” handelt, wie Maria Van Kerkhove, die Leiterin des WHO-Programms zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erklärte. Bisher gebe es aber keine Anzeichen dafür, dass XBB.1.5 schwerere Erkrankungen auslöst als andere Virusvarianten.

Die Zunahme von XBB.1.5-Fällen mache aber deutlich, wie wichtig es sei, “Covid-19 weiterhin weltweit zu überwachen”. Eine genauere Bewertung soll eine Risikoanalyse zeigen, die die WHO in Kürze veröffentlichen will.

What is your reaction?

0
Excited
0
Happy
0
In Love
0
Not Sure
0
Silly

You may also like

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *